#18 Push It! Essen

Mit vollem Magen ist schlecht lesen. Daher schlage üppige Kost freundlich aber bestimmt aus. Sei eisern, sollte der Veranstalter deine Lesung mit einem Buffet aufwerten und dich zum Essen nötigen. Ich habe noch niemanden erlebt, der dafür kein Verständnis hätte.


Esse zwei, drei Stunden vorher leichte Kost, gut Verdauliches.

 

Denk daran: Bei den meisten Menschen ist der Bauch die sensibelste Region beim Lampenfieber. Belaste ihn daher nicht unnötig. Nach der Veranstaltung kannst du immer noch frönen und dich so selbst für deine gelungene Lesung belohnen.

 

Tipp: Denk daran, nichts Blähendes zu essen. Stell dir den inneren Kampf vor, den du ansonsten … ähm … lassen wir das. Also: Nichts Blähendes!

 

Bild zeigt eine mit Puderzucker gestreuter Löffel und gestreute Gabel