#11 Push It! Brille

Benötigst du eine Brille zum Lesen? Dann steck sie ein. Die Brille ist neben dem Lesetext dein Handwerkszeug. Wie banal, denkst du jetzt? Im Prinzip schon, ja, richtig.

 

Aber stell dir die Szene vor, solltest du die Brille vergessen haben.

 

Mit ein wenig Glück findest du jemanden im Publikum, der dir a.) seine Brille leiht und b.) die Gläser passend zu deiner Sehschärfe geschliffen sind. Aber was willst du unternehmen, sollte das nicht der Fall sein? Willst du dich hinstellen und sagen »Tut mir leid, ich habe meine Brille vergessen. Daher muss ich leider den Abend beenden, bevor er begonnen hat«. Wie peinlich wäre das, oder? Ist der Beitrag hier jetzt immer noch banal? Nein, bestimmt nicht, er ist durchaus gerechtfertigt.

Bild zeigt eine Brille

Tipp: Klebe dir ein Post-it mit der Aufschrift »Brille« auf deine Tasche. Den nimmst du erst fort, sobald du die Brille in die Tasche gelegt hast. Oder setze den Punkt »Brille« auf deine Checkliste.

 

Ein weiterer Tipp: Ich selbst benötige eine Lesebrille. Ich komme aber notfalls auch mit Lesehilfen zurecht. Das sind die Dinger, die du für wenig Geld beim Discounter findest. Ich habe mir davon einen Stapel zugelegt und überall verteilt: Auto, Jacken, Taschen … bestimmt zehn schwirren irgendwo bei mir herum. So bin ich sicher, immer eine Lesehilfe zur Hand zu haben.

 

Und anschließend mein Tipp für Technikfreaks: Lese vom Tablet. Dort kannst du die Schriftgröße einstellen, notfalls also zoomen, bis du wieder etwas erkennst und vorlesen kannst.