#5 Push It! Ankunft

Du bist rechtzeitig vor Ort angekommen. Das Erste, was du nun tun solltest, ist, den Veranstalter ausfindig zu machen und dich vorzustellen. Gehe nicht davon aus, dass du beim Eintreffen erkannt wirst, selbst wenn du zahlreiche Fotos von dir auf deiner Homepage veröffentlicht hast. Die Wahrnehmung von Porträts auf Fotos ist oftmals reziprok zu der im »Real-Life.«

 

Also forsch voran und mit einem freundlichen Auftreten die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

 

Nach einem kurzen Smalltalk leitest du zu den organisatorischen Dingen über und sprichst diese durch bzw. erprobst sie. Unter anderem solltest du dein Augenmerk richten auf:

 

• Soundanlage/Mikro • Lichtverhältnisse (insbesondere an deinem Leseplatz)

• Sitzplatz/Stehpult/Bühne

• Büchertisch

• Getränk am Leseplatz

 

Stellt eine örtliche Buchhandlung den Büchertisch, empfehle ich dir, mit diesem Punkt zu beginnen und den/die Verkäufer/-in zu begrüßen. Wertschätze es, dass er/sie den Abend auf deiner Lesung verbringt. Sie haben oftmals bereits einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich. Ein paar Worte des (ehrlichen) Dankes sind daher durchaus angemessen.

Bild zeigt Hände die sich gegenseitig schütteln

Erst wenn der Veranstalter und du mit allem zufrieden sind, darfst du dich zurückziehen, um noch einige Minuten vor der Veranstaltung Ruhe zu finden. Alternativ kannst du dann auch die ersten Gäste begrüßen, um mit ihnen zu plaudern. Übrigens: Letzteres hilft mir gegen Lampenfieber (ja, richtig gelesen, auch ich habe das noch). Das Plaudern lenkt mich ab. Vielleicht ist das auch ein probates Mittel für dich. Was immer du bevorzugst:

 

Das Organisatorische MUSS zunächst geregelt sein.